Preisträger 2008

Auch im Jahre 2008 wurde der mit 20.000,00 € dotierte Preis aufgeteilt. Abermals erfolgte die Verleihung durch Prof. Dr. Hartmut Küppers, den Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft der Freunde der MHH; die Preisverleihung fand statt am 29.10.2008.

· 10.000,00 € erhielt Prof. Dr. Barbara Burwinkel tätig am Deutschen Forschungszentrum und der Universitätsfrauenklinik in Heidelberg. Frau Prof. Dr. Burwinkel hat sich in ihrer preisgekrönten Arbeit mit der Bedeutung genetischer Varianten für das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, befasst. Diese in ultrakonservierten Elementen (UCEs) identifizierten Genvarianten können, wie Prof. Dr. Burwinkel im Ergebnis ihrer Arbeit festgestellt hat, das Brustkrebsrisiko signifikant erhöhen. Zur Erzielung dieses Ergebnisses war es erforderlich, große Patientenkollektive mit Indexpatientinnen aus mehr als 1000 Familien, bei denen eine familiäre Häufung von Brustkrebs gezeigt werden konnte, mit einer gleichgroßen Zahl gesunder Frauen zu vergleichen. Die prämierte Arbeit vermittelt erstmals den wissenschaftlichen Nachweis, dass genetische Varianten in UCEs mit einem erhöhten Krebsrisiko insbesondere bei Frauen unter 50 Jahren einhergehen können.
· Ebenfalls 10.000,00 € erhielt Prof. Dr. Ulrich Lehmann, Medizinische Hochschule Hannover. Seine Arbeit befasst sich mit epigenetischen Einflüssen auf das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Die Ergebnisse weisen nach, dass kleine, erst vor kurzem erkannte Sequenzen im Genom, sog. Micro-RNAs, auch an der Entstehung von Brustkrebs beteiligt sind. Prof. Dr. Lehmann zeigt, dass die Micro-RNAs durch Modifikationen der DNA abgeschaltet werden und deshalb die Kontrolle über das Zellwachstum nicht mehr ausüben können. Besonders attraktiv an der vorgelegten Arbeit sind die diagnostischen und therapeutischen Implikationen: potentiell neue Marker für eine Früherkennung des Mammakarzinoms sowie neue Zielstrukturen für “epigenetische“ Therapeutika, die die Modifikation der DNA rückgängig machen und die Funktion der Micro-RNAs wiederherstellen können.

Die von Prof. Dr. Lehmann vorgelegte Arbeit wurde auch ausgezeichnet mit dem Jeremy Jass Prize for Research Excellence in Pathology, verliehen durch die Pathological Society of Great Britain and Ireland. Seit Oktober 2009 hält Prof. Lehmann den Lehrstuhl für Molekularpathologie.

Übersicht

· Die Preise

Preisträger Breast Cancer Research Junior Award

· 2016
· 2015
· 2014
· 2013

Preisträger Claudia von Schilling Preis

· 2016
· 2015
· 2014
· 2012
· 2011
· 2010
· 2009
· 2008
· 2007