Das Claudia von Schilling - Symposium

Die Aufgabenstellung des Claudia von Schilling Symposiums besteht darin, neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus den Forschungsabteilungen der Hochschulen zügig auf die Anwendungsebene der niedergelassenen Ärzte zu transportieren, damit der wissenschaftliche Erfolg auch zu einem Therapieerfolg werden kann.

Es lag nahe, das Symposium räumlich und organisatorisch zu verbinden mit einer von der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der MHH alljährlich eingerichteten Fortbildungsveranstaltung für niedergelassene Ärzte. Innerhalb der Veranstaltung der MHH bedient nun das Claudia von Schilling Symposium speziell die Fortbildung im Themenbereich Brustkrebsforschung und Brustkrebstherapie.

Schon bei der ersten Veranstaltung am 12.09.2009 vermittelten 14 Wissenschaftler vor 200 niedergelassenen Ärzten den aktuellen Stand der Brustkrebsforschung und der Brustkrebstherapie unter Einschluss des operativen Vorgehens und der Bestrahlung. Auch in den Folgejahren konnten ebenfalls hochkarätige Referenten gewonnen werden, die ihr Wissen einer zunehmenden Zahl von Zuhörern vermitteln. Das Symposium ist eine ständige Einrichtung der Stiftung und wird in den nächsten Jahren in gleicher Weise fortgeführt.